0


Glossar

Sie wollen es genauer wissen? – Unser Glossar erläutert Begriffe, Bio-Siegel und Zertifikate aus der Bio-Branche und im Zusammenhang mit nachhaltigen und ökologischen Produkten. Von Bio-Baumwolle über GOTS bis hin zu Vegan. Wie alles im Leben ist das Glossar einem ständigen Wandel unterworfen und erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit.

J
P
Q
X
Y
Z
 
A

ABCERT

ABCERT ist eine in ganz Deutschland und Teilen Europas tätige und staatlich zugelassene Kontrollstelle für die Zertifizierung im ökologischen Landbau gemäß Europäischer und US-amerikanischer Standards.
 
B

BDIH

Naturkosmetik und Bio-Kosmetik, die das BDIH-Prüfzeichen tragen, werden von unabhängigen Kontrollinstituten auf ihre Inhaltsstoffe und Zusammensetzung geprüft. weiter lesen »
Im Minimum jedoch schreibt der BDIH-Standard vor, dass für bestimmte Bestandteile nur zertifiziertes biologisches Ausgangsmaterial für natürliche Hautpflege-Produkte verwendet werden darf. Viele Kosmetik-Hersteller verwenden auch dort Biobestandteile, wo es vom BDIH-Standard nicht zwingend vorgeschrieben ist. Bio-Kosmetik nach den Regeln des BDIH darf nur als solche bezeichnet werden, wenn der Bioanteil im Verhältnis zu allen in Bioqualität verwendbaren Bestandteilen des Erzeugnisses (also ohne Wasser und Mineralien) mindestens 95% beträgt. Dabei müssen die Inhaltsstoffe, die aus kontrolliert biologischem Anbau sind, eindeutig deklariert werden. Weitere Kriterien des Kosmetik-Prüfsiegels sind u.a.: umwelt- und ressourcenschonende Herstellungsverfahren, die optimale biologische Abbaubarkeit von Rohstoffen sowie der sparsame Einsatz recycelbarer Verpackungsmaterialien. Für die weltweite Kontrolle von kosmetischen Mitteln in Bio-Qualität agiert der BDIH unter IONC (International Organic and Natural Cosmetics Corporation (IONC GmbH)).
« weniger

Bio-Baumwolle

Bio-Baumwolle wird nach strengen ökologischen Richtlinien angebaut. weiter lesen »
Dabei werden keine gesundheitsgefährdenden chemischen Dünger und Schädlingsbekämpfungsmittel eingesetzt. Mehr Infos zu Bio Baumwolle finden Sie hier.
« weniger

Biokunststoff / Bioplastik

Ein spezieller Biowerkstoff, der hauptsächlich aus dem nachwachsenden Rohstoff und Biopolymer Zucker hergestellt wird. Biokunststoff ist frei von schädlichen Weichmachern.

Bioland e.V.

BIOLAND e.V. ist eine der führenden Vereinigungen in Deutschland für Bio-Anbau. Die an Bioland angeschlossenen Betriebe wirtschaften nach strengen Richtlinien. Gentechnik, Massentierhaltung, chemisch-synthetische Dünger und Pestizide sind dabei ausgeschlossen. weiter lesen »
Auf über 50 Seiten erklären die Richtlinien die Anwendung der organisch-biologischen Landbaumethode im Detail. Wer seinen konventionell betriebenen Hof auf organisch-biologische Landbaumethode umstellen möchte, findet im Standardwerk von Bioland die Umstellung auf diese Wirtschaftsweise beschrieben. Der Bio-Anbau muss den definierten Richtlinien von BIOLAND e.V. bei einer Überprüfung standhalten. Diese gehen weit über den gesetzlichen Mindeststandard für Bio-Lebensmittel hinaus. Ausführliche Informationen auf http://www.bioland.de/
« weniger

Blauer Engel

Das Siegel zeichnet Produkte und Dienstleistungen aus, die in ihrer ganzheitlichen Betrachtung besonders umweltfreundlich sind. weiter lesen »
Kriterien, wie Gesundheits- und Arbeitsschutz, Gebrauchstauglichkeit, der sparsame Einsatz von Rohstoffen bei der Herstellung und beim Gebrauch, sowie eine lange Lebensdauer und nachhaltige Entsorgung sind von Bedeutung.
« weniger

bluesign® system

Das bluesign® system ist die Lösung für eine nachhaltige Herstellung von Textilien. Es schließt umweltbelastende Substanzen von Anfang an aus dem Fertigungsprozess aus, legt Richtlinien fest und kontrolliert deren Einhaltung für eine umweltfreundliche und sichere Produktion. weiter lesen »
Dadurch wird einerseits sichergestellt, dass das textile Fertigprodukt strengsten Verbraucherschutzanforderungen weltweit standhält. Andererseits gibt es dem Konsumenten das Vertrauen, ein nachhaltig hergestelltes Produkt zu erwerben. Mit der Kennzeichnung bluesign® product versehene textile Fertigprodukte enthalten ressourceneffiziente, nachhaltig gefertigte Komponenten, die die bluesign® criteria erfüllen. Dazu zählen nicht nur die verwendeten Textilien, sondern auch Accessoires wie Reißverschlüsse, Knöpfe, Schnallen usw. Zudem wurde die Einhaltung der Kriterien des bluesign® system bei den Lieferanten und Hersteller von Fachleuten der bluesign technologies geprüft. Das Label bluesign® approved fabric garantiert, dass mindestens 90 Prozent der verarbeiteten Textilien den strengen Sicherheits- und Umweltanforderungen der bluesign® criteria entsprechen. Die Lieferanten und Hersteller sind bluesign® Systempartner.
« weniger

Business Social Compliance Initiative (BSCI)

Die Business Social Compliance Initiative (BSCI) ist eine gemeinnützige, europäische und branchen-übergreifende Unternehmensvereinigung. BSCI ist eine Plattform mit Sitz in Brüssel zur Verbesserung der sozialen Standards in einer weltweiten Wertschöpfungskette. weiter lesen »
Als Mitglied des von Kofi Annan ins Leben gerufenen Global Compact verpflichten sich die BSCI und somit auch ihre Mitglieder dazu, einen einheitlichen Verhaltenskodex zu akzeptieren, der auf der UN-Deklaration der Menschenrechte, den grundlegenden Arbeitsrechten der ILO und den UN-Konventionen zu Kinderrechten und der Abschaffung jeglicher Diskriminierung gegen Frauen beruht.
« weniger
C

climatepartner©

climatepartner© berät Unternehmen, die aktiven Klimaschutz bei der Herstellung und beim Vertrieb ihrer Waren betreiben möchten. Dabei geht das Carbon-Management in Einklang mit der Nachhaltigkeitsstrategie des Unternehmens, welches seinen CO2-Fußabdruck verringern möchte, um die globale Erderwärmung zu senken.

Cradle to Cradle

Produkte, die das Kriterium „Cradle to Cradle“ erfüllen, lassen sich nach Gebrauch entweder wieder in ihre Ursprungsbestandteile weiter lesen »
zerlegen. Nach der Nutzung können die Materialien sortenrein getrennt und vollständig wiederverwertet werden. Oder die verwendeten Materialien können sich am Ende ihrer Nutzung biologisch abbauen.

CSE Certified Sustainable Economics

CSE ist ein Nachhaltigkeitssiegel, das das ganze Unternehmen zertifiziert. Der CSE-Standard als branchenübergreifender Standard nachhaltiger Unternehmensführung zertifiziert das Unternehmen als „Ganzes“ in den 3 Bereichen Ökonomie, Soziales und Ökologie. Die CSE Zertifizierung verlangt u.a. Reduktion des Ressourcenverbrauchs, Ressourcen aus nachhaltigem Anbau, Einbindung behinderter Menschen in den Produktionsprozess.
« weniger
D

Demeter

Demeter ist der erste in Deutschland gegründete Anbauverband für den Ökologischen Landbau und mittlerweile weltweit tätig. Die Demeter-Richtlinien für den biologisch-dynamischen Landbau gehen weit über die Vorgaben der EU-Ökorichtlinie hinaus. Landwirte und angeschlossene Agrarbetriebe handeln darüber hinaus nach den anthroposophischen Prinzipien der biologisch-dynamischen Landwirtschaft.
 
E

Ecogarantie

Ecogarantie ist eine internationale Marke mit Sitz in Belgien. Das Ecogarantie-Siegel wird für Kosmetik, Körperpflegeprodukte, weiter lesen »
Wasch- und Reinigungsmittel sowie Salz unter Berücksichtigung ökologischer, sozialer und ökonomischer Richtlinien vergeben. Konkret heißt das unter anderem: Inhaltsstoffe aus ökologischen Pflanzenprodukten; keine Tierversuche bei Endprodukten; keine Inhaltsstoffe petrochemischen Ursprungs; kein gentechnisch veränderten Inhaltsstoffe; größtmögliche biologische Abbaubarkeit.
« weniger

Edelstahl des Typs AISI204cu

Edelstahl des Typs AISI 204cu ist eine Chrom-Nickel-Legierung mit ca. 16,5% Chromanteil und ca. 2% Nickelanteil. AISI ist die amerikanische Bezeichnungsnorm für Edelstahl (American Iron and Steel Institute). weiter lesen »
In Deutschland kommt meist das DIN System (das bekannte z.B. 18/8) zum Einsatz. In den USA und vielen anderen Ländern das AISI (American Iron and Steel Institute). Außerdem gibt es zahlreiche verschiedene Typen von Edelstahl, die für die unterschiedlichsten Zwecke geeignet sind. AISI204cu ist genau wie 18/8 sehr gut für den Einsatz mit Lebensmitteln geeignet. Das Material ist geprüft säurebeständig, d.h. es gibt keinerlei Geruchs- oder Geschmacksabweichungen im Einsatz mit säurehaltigen Lebensmitteln (z.B. Apfel). Zudem ist AISI204cu rostfrei sowie korrosionsbeständig (Chromanteil von ca. 16,5%) und somit problemlos in der Spülmaschine zu reinigen.
« weniger

Energieeffizienz

Die verfügbare Energie wird optimal ausgenutzt; sie wird nicht verschwendet.

ENERGY STAR

Kennzeichnung für stromsparende Bürogeräte

EU Ecolabel

Das EU-Umweltzeichen “Ecolabel” kennzeichnet Produkte und Dienstleistungen, die geringere Umweltauswirkungen während des gesamten Lebenszyklus haben, von der Gewinnung der Rohstoffe über die Produktion bis hin zur Nutzung und Entsorgung.
F

Fair Wear Foundation

Die Fair Wear Foundation (FWF) ist eine unabhängige Non-Profit Organisation, weiter lesen »
die mit Unternehmen und Herstellern zusammenarbeitet, um die Arbeitsbedingungen für Beschäftigte in der Bekleidungsindustrie zu verbessern. Dabei stehen soziale Kriterien, wie existenzsichernde Löhne, Vereinigungsfreiheit sowie das Recht auf Kollektivverhandlungen, die Beseitigung der Zwangsarbeit, die Abschaffung der Kinderarbeit, Verbot der Diskriminierung in Beschäftigung und Beruf im Vordergrund.
« weniger

FSC

Forest Stewardship Council kennzeichnet Holz und Holzprodukte aus nachhaltiger Waldwirtschaft.
G

GMP (Good Manufacturing Practice)

Produkte, die gemäß Good Manufacturing Practice (engl. kurz GMP, dt. „Gute Herstellungspraxis“) hergestellt werden, weiter lesen »
gewährleisten eine hohe Produktqualität und erfüllen die für die Vermarktung verbindlichen Anforderungen der Gesundheitsbehörden. Dazu zählen Arzneimittel und Wirkstoffe ebenso wie Kosmetika, Lebens- und Futtermittel. Die GMP Richtlinien betreffen Methoden, Anlagen oder Kontrollen zur Herstellung, Verarbeitung, Verpackung und/oder Lagerung.
« weniger

Global Organic Textile Standard (GOTS)

Global Organic Textile Standard (GOTS) ist der anerkannte weltweit führende Standard für die Verarbeitung von Textilien weiter lesen »
aus organischen Fasern. Das Siegel definiert ökologische Kriterien entlang der gesamten Bio-Textilien Wertschöpfungskette und fordert gleichermaßen die Einhaltung sozialer Kriterien.
« weniger
H

Hand gefertigt

Fertigung in Handarbeit, Kleinserienherstellung; keine Massenproduktion.
 
I

Internationaler Verband der Naturtextilwirtschaft e.V. (IVN)

Der Internationale Verband der Naturtextilwirtschaft e.V. (IVN) vergibt die Qualitätszeichen, NATURTEXTIL, NATURLEDER und GOTS. weiter lesen »
Anhand dieser Gütesiegel kann der Verbraucher sicher sein, ein ökologisches, sozialverträgliches und hochwertiges Produkt in den Händen zu halten.
« weniger
K

Kontrolliert biologische Tierhaltung (kbT)

Kontrolliert biologische Tierhaltung (kbT) erfolgt gemäß den Richtlinien für ökologischen Landbau. weiter lesen »
Dies beinhaltet artgerechte Tierhaltung (an die Klima- und Lebensbedingungen der Region optimal angepasst), biologisch einwandfreie Fütterung und den Verzicht auf Masthilfsmittel (z.B. Antibiotika).
« weniger
L

Langlebigkeit

Mit robusten Materialien und hochwertigen Verfahren hergestellte Qualitätsprodukte mit „Vererbungscharakter“.

Latex

M

Made in Germany

Fertigung in Deutschland, Förderung regionaler Herstellung. weiter lesen »
Maßgebliche Herstellung der Ware in Deutschland, entscheidender Wertschöpfungsanteil durch Zusammenbau in Deutschland, maßgebliche Veredelung des Produkts in Deutschland.
« weniger
N

Naturkautschuk / Latex

Die Kautschukbäume wachsen in den tropischen Regionen. weiter lesen »
Sie sind zwischen 15 und 30 Meter hoch und haben einen Stammdurchmesser von bis zu einem Meter. Die Bäume sind zwischen fünf und acht Jahre alt, bevor die Plantagenarbeiter den ersten Latex ernten können. Um den Latex zu gewinnen, schneiden sie die Rinde schräg an. Meist geschieht das vor Tagesanbruch, wenn der Pflanzensaft am besten fließt. Wird ein Kautschukbaum sorgfältig behandelt, liefert er Latex, bis er 40 Jahre alt ist. Naturkautschuk statt synthetisch hergestellter Kautschuk aus Öl wirkt gegen den Klimawandel. Durch die Erhöhung der Anzahl der Bäume werden weniger fossiler Rohstoffe verbraucht.
« weniger

Naturkosmetik

Kosmetikprodukte aus pflanzlichen Rohstoffen, die aus kontrolliert biologischem Anbau (kbA) oder Wildsammlung stammen. Zertifizierte Kosmetikartikel garantieren natürliche und biologische Inhaltsstoffe.

Naturland

Naturland ist ein in Deutschland ansässiger international aktiver Öko-Verband. Im Zentrum aller Naturland Richtlinien steht Nachhaltigkeit als ein Zusammenspiel ökologischer, sozialer und ökonomischer Aspekte. Zum nachhaltigen Ansatz zählen: nachhaltiges Wirtschaften, praktizierter Natur- und Klimaschutz, Sicherung und Erhalt von Boden, Luft und Wasser sowie der Schutz des Verbrauchers.

Naturland Fair

Naturland Fair vereint Ökologischen Landbau, Soziale Verantwortung und Fairen Handel – regional und weltweit. Damit Öko-Bauern von ihren Erzeugnissen leben können, setzt sich der Öko-Verband regional, national und international dafür ein, dass sie weltweit eine Zukunft haben. Faire Preise, verlässliche Handelsbeziehungen und soziale Verantwortung legen dafür die Grundlage.

natureOffice

natureOffice unterstützt Unternehmen, Institutionen und Kommunen bei der Entwicklung aktiver und nachhaltiger Strategien im freiwilligen Klimaschutz. Die von natureOffice entwickelten Klimaschutzprojekte orientieren sich an den höchsten Nachhaltigkeits-Standards.

Naturtextil IVN zertifiziert BEST

Ein Gütesiegel zur Zertifizierung von ökologischen Textilien mit den höchsten Ansprüchen, die gegenwärtig realisierbar sind.

NGO: Nichtstaatliche Organisationen

Nichtstaatliche Organisation (NGO, da in englisch: non-governmental organization) ist die Bezeichnung für einen zivilgesellschaftlich zustande gekommenen Interessenverband. weiter lesen »
Definition der Vereinten Nationen Das "Regionale Informationszentrum der Vereinten Nationen für Westeuropa" definiert eine Nichtstaatliche Organisation (NGO) folgendermaßen: „Eine nichtstaatliche Organisation (NGO) ist eine nicht-gewinnorientierte und auf freiwilliger Arbeit basierende Organisation von Bürgern, die sowohl lokal als auch national oder international organisiert und tätig sein kann. Auf ein bestimmtes Ziel ausgerichtet und von Leuten mit einem gemeinsamen Interesse gegründet, versuchen NGOs, eine Vielfalt von Leistungen und humanitären Funktionen wahrzunehmen, Bürgeranliegen bei Regierungen vorzubringen, die politische Landschaft zu beobachten und das politische Engagement in der Bevölkerung zu erwecken. Sie stellen Analysen und Sachverstand zur Verfügung, dienen als Frühwarnmechanismus und helfen, internationale Übereinkünfte zu beobachten und umzusetzen. Manche NGOs sind für ganz bestimmte Aufgaben gegründet, so zum Beispiel Menschenrechte, Umwelt oder Gesundheit. Ihre Verbindungen zu Abteilungen und Einrichtungen der Vereinten Nationen hängt ganz von ihren Zielen, Standorten und Möglichkeiten ab. [Quelle: http://www.nachhaltigkeit.info/artikel/nro_ngo_560.htm + http://www.unric.org/de/aufbau-der-uno/85 ].

NOMITE Gütesiegel

Das Nomite Label zeigt, dass das Produkt für Menschen mit Hausstaubmilbenallergie und Asthma geeignet ist. weiter lesen »
Nomite ist das Anti-Allergielabel der European Down 6 Feather Association (EDFA). Die Daunen müssen strenge Hygienevorschriften erfüllen und der Baumwollstoff muss aus Qualitätsgarn mit einer sehr hohen Webdichte gefertigt sein, wodurch dem Eindringen von Hausstaubmilben entgegengewirkt wird. Auch Menschen mit Allergien und Asthma können unter den Daunenprodukten mit dem Nomite Label schlafen, das haben wissenschaftliche Untersuchungen ergeben. [Quelle: http://www.nomite.de/de/home.html ].
« weniger

Nordic Ecolabelling

Das Nordic Swan Ecolabel ist ein umfassendes Umweltzeichen. Das bedeutet, dass Nordic Ecolabelling bei der Entwicklung von Kriterien den gesamten Lebenszyklus des Produkts und all seine damit zusammenhängenden Umweltfragen betrachten. Klimabetrachtungen sind somit ein Schlüsselelement der Bewertung. weiter lesen »
Das Nordic Swan Ecolabel ist ein freiwilliges Ökolabelsystem, das die Auswirkungen des Produkts auf die Umwelt während des gesamten Lebenszyklus bewertet. Das Etikett garantiert unter anderem, dass die klimatischen Anforderungen berücksichtigt werden und dass CO2-Emissionen (und andere Schadgase) begrenzt sind - wo es am relevantesten ist. Durch den Kauf von Nordic Swan Ecolemarked Produkten und Dienstleistungen können Sie als Verbraucher zu einer nachhaltigeren Umgebung beitragen. [Quelle: http://www.nordic-ecolabel.org/].
« weniger
O

OEKO-TEX® Standard 100

Der OEKO-TEX® Standard 100 kennzeichnet textile Roh-, Zwischen- und Endprodukte aller Verarbeitungssufen, die keine gesetzlich verbotenen und reglementierten Substanzen und keine bekanntermaßen gesundheitsbedenklichen Chemikalien enthalten.
R

Recycling

Beim Recycling werden Produkte gesammelt, sortiert und in ihre Bestandteile zerlegt. weiter lesen »
Nützliche Materialien werden zurückgewonnen. Dadurch entstehen Rohstoffe, die für die Herstellung anderer Produkte verwendet werden können. Das Müllaufkommen reduziert sich und die Lebensdauer von Rohstoffen wird verlängert.
« weniger

Regionale Herstellung

Fertigung im Heimatland, Förderung regionaler und nationaler Herstellung. weiter lesen »
Maßgebliche Herstellung der Ware im Heimatland des Herstellers, entscheidender Wertschöpfungsanteil durch Zusammenbau im Heimatland des Herstellers, maßgebliche Veredelung des Produkts im Heimatland des Herstellers.
« weniger

Ressourceneffizienz

geringstmöglicher Einsatz von Ressourcen bei maximalem Nutzen

Rohstoffe aus ökologischem Anbau

zeichnen sich unter anderem dadurch aus, dass die Hersteller auf chemische Pflanzenschutzmittel und Mineraldünger verzichten, keine Gentechnik einsetzen und Tiere artgerecht halten.
S

Schadstoffreduziert

Verwendung von schadstoffarmen Materialien und Rohstoffen

SEDEX (Supplier Ethical Data Exchange)

Soziale Nachhaltigkeit in der Lieferkette. Als international anerkannte Datenbank-Plattform leistet Sedex (Supplier Ethical Data Exchange) einen wichtigen Beitrag zur Transparenz im nachhaltigen sozialen Engagement von Unternehmen. weiter lesen »
Über Sedex sind für Kunden und Lieferanten in der gesamten Lieferkette Prüfberichte zu Themen wie Arbeitsbedingungen, Gesundheits- und Umweltschutz und ethischen Geschäftspraktiken zugänglich. SEDEX angeschlossene Unternehmen in über 15 Nationen handeln nach Prinzipien der ethischen und sozialen Nachhaltigkeit.
« weniger

spiel gut e.V.

Seit 1954 prüfen und bewerten Pädagogen, Psychologen, Ärzte, Techniker, Designer, Chemiker, Elektroniker und Eltern weiter lesen »
sowie wissenschaftliche und praktische Menschen Kinderspielzeug auf Material, Umweltverträglichkeit, Lebensdauer und Spielzweck. Sie arbeiten auf Honorarbasis und ehrenamtlich und sind unabhängig von der Spielzeugindustrie und von Händlern. Die Empfehlung „spiel gut“ bedeutet, dass dieses Spielzeug mit Kindern erprobt und von Fachleuten mit positivem Ergebnis untersucht wurde. Die Kriterien: Spielwert, Material, Verarbeitung, Konstruktion, Haltbarkeit, Sicherheit, Design, Größe, Menge, Qualität der Spiel- und Bastelanleitungen, die Eignung für die entsprechende Altersgruppe u.a. Quelle: http://www.spielgut.de.
« weniger
 
T

TOG

TOG ist eine Maßeinheit für den Wärmewiderstand von Textilien. Er definiert den Wärmedurchgangswert eines Textils.weiter lesen »
Schlafsäcke für Babys werden in 4 TOG-Werten von 0,5-3,5 angeboten. Je höher die Zahl, desto größer ist die isolierende Eigenschaft. Die Empfehlung richtet sich dabei nach der Raumtemperatur, in der das Kind schläft. Ob sich Ihr Baby wohl fühlt und im richtigen Schlafsack schläft, können Sie leicht herausfinden. Kühle Händchen oder Füßchen sind ganz normal, werden sie jedoch kalt und blass, dann muss Ihr Schatz wärmer eingepackt werden. Fängt es dagegen an, im Nacken zu schwitzen oder ist das Köpfchen ganz warm oder rot, ist der Schlafsack zu dick gewählt. Dies sind nur Richtungen – Sie sollten immer prüfen, ob es Ihrem Baby nicht zu warm ist, damit es nicht überhitzt
« weniger
 
U

Upcycling

Beim Upcycling dienen ausrangierte Gegenstände, Produktionsreste, weiter lesen »
Verschnitt-, Ausschuss- oder Verpackungsmaterialien als Ausgangsmaterial zur Herstellung neuer Produkte. Das Ergebnis sind höherwertige Endprodukte mit einem größeren Nutzen und Wert als das beim Ausgangsmaterial der Fall ist. Dabei entstehen häufig durch handwerkliche Arbeit außergewöhnliche Kleinserien und Unikate.
« weniger
 
V

Vegan

Vegan bedeutet Verzicht auf Rohstoffe tierischen Ursprungs. weiter lesen »
Vegane Produkte sind frei von jeglichen tierischen Bestandteilen wie z.B. Leder und Wolle. Vegane Lebensmittel enthalten keine vom Tier abstammende Komponenten wie z.B. Fleisch, Milch, Eier, Gelatine und anderes. Im Bereich der Naturkosmetik wird das Vegan-Siegel nur dann vergeben, wenn sichergestellt ist, dass zusätzlich zum Verzicht auf Inhaltsstoffe tierischen Ursprungs auch auf Tierversuche verzichtet wird.
« weniger
W

World Fair Trade Organization (WFTO)

Die Word Fair Trade Organisation (WFTO) ist die internationale Dachorganisation für Fair-Handels-Organisationen weiter lesen »
in ca. 70 Ländern aller Kontinente. Es ist das einzige globale Netzwerk, das sich aus Akteuren entlang der gesamten Fair-Handels-Wertschöpfungskette – also von der Produktion bis hin zum Verkauf – zusammensetzt. Die meisten der rund 350 Mitglieder sind Organisationen, die überwiegend mit Handwerksprodukten handeln. Bis 2008 hieß die WFTO noch IFAT – The International Fair Trade Association, dann erfolgte die Umbenennung in ihren heutigen Namen. WFTO-Mitglieder erfüllen stets die Standards des Fairen Handels. Ziel der WFTO ist es, die Lebensumstände benachteiligter Produzentinnen und Produzenten zu verbessern, indem ihre Marktchancen verbessert werden. Gleichzeitig versucht die WFTO auf politischer Ebene Einfluss zu nehmen, um Handelsbedingungen langfristig zu verändern.in Monitoring-System für die Mitglieder, das interne und externe Kontrolle verbindet, erhöht die Transparenz und Glaubwürdigkeit der Fair-Handels-Organisationen. Quelle: http://www.wfto.com.
« weniger