0
Online MARKTPLATZ für nachhaltige Lebensstile


Gesichtspflege bei Greenpicks

Gesunde Gesichtspflege – weniger ist mehr!

Das Gesicht ist täglich Wind und Wetter ausgesetzt. Aber nicht nur raue Winde, Schweiß und Umweltverschmutzungen können der Gesichtshaut etwas anhaben. Besonders schädlich ist die UV-Strahlung, die die Hautalterung beschleunigt. Auf den Hauttyp abgestimmte Naturkosmetik unterstützt eine gesunde Gesichtspflege.

Auf den Hauttyp abgestimmte Gesichtspflege

Haben Sie eher trockene oder fettige Haut? Neigt die Gesichtshaut zur Schuppenbildung oder entstehen immer wieder Pickel? Ist die Haut gerötet? – Wenn Sie ihren Hauttyp bestimmt haben, bietet die Naturkosmetik und Bio-Kosmetik die geeignete Gesichtspflege für die verschiedenen Hauttypen. Da die Haut im Älterwerden verschiedene Wirkstoffe benötigt, wird die Wahl einer jungen Frau anders ausfallen als einer Frau in den Wechseljahren oder einer älteren Dame über 70 Jahre. Und nicht zuletzt hat auch die Ernährung Einfluss auf das Hautbild.

Natürliche Gesichtspflege mit Naturkosmetik & Bio-Kosmetik

Von herkömmlicher Gesichtspflege-Kosmetik unterscheidet sich Bio-Kosmetik und Naturkosmetik in seinen Inhaltsstoffen. Während konventionelle Kosmetik eher ein Chemie-Cocktail ist, der Spuren aus der Natur enthalten kann, basiert Naturkosmetik auf pflanzlichen Zutaten. Bei bio-zertifizierter Gesichtspflege sind die Bestandteile sogar aus kontrolliert biologischem Anbau oder/und aus Wildsammlung.

weiter lesen »

Die INCI Angaben auf der Verpackung informieren über die pflegenden Inhaltsstoffe. Vegane Gesichtspflege ist leicht an dem Peta approved Vegan Siegel und an der Veganblume zu erkennen. Nach besonders strengen Richtlinien prüfen die Siegel „Hase mit der schützenden Hand“ vom Deutschen Tierschutzbund sowie das internationale Siegel Leaping Bunny von der Cruelty Free International & CCIC (Coalition for Consumer Information on Cosmetics). Im gesamten Herstellungsprozess bis hin zum kosmetischen Endprodukt sind tierische Bestandteile und Tierversuche verboten.

Zusätzliche Sicherheit bieten Bio-Siegel und Prüfzeichen für Naturkosmetik. Kontrollierte Natur-Kosmetik nach den Richtlinien des BDIH erlauben nur Rohstoffe aus Pflanzen- und Mineralstoffen. Sie setzen sich für Tierschutz ein und verbieten den Einsatz von organisch-synthetische Farbstoffen, synthetischen Duftstoffen, Silikonen, Paraffinen und anderen Erdölprodukten.

Einen hohen Standard hat die biodynamische Demeter-Naturkosmetik. Weltweit erfahren die Kosmetik-Richtlinien von Demeter hohe Anerkennung. Demeter Naturkosmetik setzt einen Rohstoffanteil von 90 Prozent bei pflanzlichen Bestandteilen voraus. Die Weiterverarbeitung erfolgt ohne chemisch-synthetische Zusatzstoffe. Nicht nur das, das orangefarbene Demeter-Markenzeichen bürgt für hohe Qualität, sondern auch die transparente Deklaration auf den Gesichtspflegeprodukten.

Umweltfreundliche Gesichtskosmetik nach dem Ecocert-Standard unterscheidet zwischen dem Bio-Kosmetiksiegel und dem Naturkosmetiksiegel. In der Rezeptur für Bio-Kosmetik müssen mindestens 95 % aller pflanzlichen Inhaltsstoffe und mindestens 10 % aller Inhaltsstoffe nach Gewicht aus kontrolliert biologischem Anbau stammen. Für Naturkosmetik sind es mindestens 50 % aller pflanzlichen Inhaltsstoffe sowie mindestens 5 % aller Inhaltsstoffe nach Gewicht aus kontrolliert biologischem Anbau.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass Naturkosmetik und Gesichtspflege-Produkte die Haut schonend pflegen, ethische Ansprüche erfüllt und auch schonend die Umwelt behandeln. Die Einhaltung ökologischer und sozialer Standards ist ebenso Bestandteil der Bio-Kosmetik wie auch der Schutz der Menschen, die am Produktionsprozess beteiligt sind.

Naturkosmetik für sensible Gesichtshaut, trockene und fettige Haut sowie Mischhaut

Besonders empfindliche Haut reagiert auf äußere Reize wie Sonne, Hitze, Kälte und Stress, aber auch auf synthetische Inhaltsstoffe in konventionellen Pflegeprodukten. Natürliche beruhigende entzündungshemmende Wirkstoffe besänftigen gereizte, juckende und gerötete Haut; ausreichend viel Fett und Feuchtigkeit mindern das Spannungsgefühl und stärken die Hautfunktionen. Was als Empfehlung für sensible Haut gilt, ist auch von Vorteil für trockene und fettige Haut sowie Mischhaut. Kein Hauttyp muss sich künstlichen Wirkstoffen und tierischen Inhaltsstoffen aussetzen, denn das Angebot an bio-zertifizierter Gesichtspflege und Naturkosmetik bietet für jeden Hauttyp die optimale Pflege.

Bio-Gesichtspflege mit natürlichen Rohstoffen

In der Bio-Gesichtspflege basiert die Wirksamkeit auf natürlichen Auszügen aus Kräutern, Pflanzen, Blüten oder Wurzeln, die aus kontrolliert biologischem Anbau oder aus Wildsammlung stammen. Aloe Vera, Algen, Arganöl, Jojobaöl, Karottenöl, Kokosöl, Mandelöl, Moringa-Öl und Olivenöl sind nicht nur pure natürliche Wirkstoffe, sondern besonders beliebte Zutaten in der Bio-Gesichtspflege. Jeder dieser Rohstoffe bietet unterschiedliche Wirkungen – von desinfizierend, entzündungshemmend, feuchtigkeitsspendend über lindernd, beruhigend bis mineralisierend. Mit Vitaminen, Proteinen, Mineralstoffen und Antioxidantien ausgestattet hilft natürliche Gesichtspflege bei Trockenheit, Juckreiz und Sonnenbrand.

Sowohl Naturkosmetik als auch vegane Gesichtspflege verzichten auf Silikone, chemische Additive und Mineralöle. Davon profitiert nicht nur die Haut, sondern auch die Umwelt, die diese synthetischen Polymere und Zusätze nicht biologisch abbauen kann. Mineralölfreie Gesichtspflegeprodukte basieren auf pflanzlichen Fetten und Ölen wie Olivenöl, Jojobaöl, Kokosöl oder Bienenwachs – ebenfalls eine ökologische Alternative für Kosmetika ohne Palmöl.

Low Waste Gesichtspflege ohne Plastik

Gesichtscremes, Reinigungsmilch, Abschminkpads, Lippenpflege – all das muss irgendwie verpackt werden, um unbeschadet bei den Verbraucher*Innen anzukommen. Da die Vermüllung und Mikroplastik ein Problem des 21. Jahrhunderts sind, umhüllen recycelbare Verpackungen aus Pappe, Glas oder Recyclat die kostbaren Gesichtspflege-Produkte.
Denn ohne Verpackung geht's (noch) nicht. Wer mit Wasser, Seife, Natron, Apfelessig, Honig Pflanzenöl und Meersalz (fürs Peeling) auskommt, hat mit diesen Zutaten eine kostengünstige und verpackungsreduzierte Gesichtspflege.

Plastikvermeidung ist auch bei den Beauty-Accessoires möglich. Nachhaltiger Zubehör für die Gesichtspflege muss heutzutage nicht mehr aus Plastik bestehen. Holz, Edelstahl, Biokunststoff, Naturborsten sind nur einige der recycelbaren Materialien, aus denen der Kosmetik-Zubehör bestehen kann. Entdecken Sie bei Greenpicks Naturschwämmchen für die Gesichtsreinigung, Pinzetten, Gesichts- und Make-up-Pinsel aus Olivenholz und Gesichtsmassageroller aus Buchenholz.

Naturkosmetik & Bio-Gesichtspflege verbessert den ökologischen Fußabdruck

Bio-Gesichtspflege und Naturkosmetik verbessert einerseits das Hautbild und andererseits die persönliche Ökobilanz. Waschen, reinigen, cremen – setzen Sie auf eine gründliche und natürliche Gesichtspflege und entdecken Sie nachhaltige Alternativen für die hauttypengerechte Pflege.

« weniger