0
Online MARKTPLATZ für nachhaltige Lebensstile


Geldbörsen bei Greenpicks

Die Zukunft von Geldbörsen

Das bargeldlose Bezahlen mit EC- oder Kreditkarte sowie per Smartphone an Ladenkassen ist einfach und findet weltweit immer mehr Anhänger. Während sich ältere Menschen nur schwer vorstellen können, Brötchen, Tageszeitung und Lebensmittel nicht mehr mit barer Münze zu bezahlen, fällt es jungen Menschen meistens sehr leicht, per Mobiltelefon alle Einkäufe und Geschäfte abzuwickeln. Trotz immer neuer Bargeld-Alternativen haben Münzen und Scheine – je nach Land – noch eine lange Zukunft. Somit werden die guten alten Geldbörsen auch noch lange Begleiter im Alltag sein. Im Portemonnaie werden nicht nur Bargeld, sondern auch Ausweise, Mitglieds- und Geldkarten, Führerschein, Quittungen, Reisedokumente und andere wichtige Wertsachen aufbewahrt.

Eco Portemonnaies und Upcycling Geldbörsen spiegeln den Charakter

"Die Geldbörse ist wie eine Visitenkarte der Persönlichkeit", sagt der Wirtschaftspsychologe Alfred Gebert. Je nachdem, ob sie groß oder klein, funktional oder spielerisch verziert sei, ob der Geldbeutel aus Leder, Stoff, Neopren, LKW-Plane oder Kunstleder sei – all diese Eigenschaften spiegeln die Beziehung zwischen Portemonnaie und Besitzer wider. Und hier kommt die Nachhaltigkeit ins Spiel! Wer Green Lifestyle nicht nur als Modetrend begreift, sondern das Leben insgesamt umweltbewusst ausrichtet, achtet auch beim Portemonnaie auf nachhaltige Materialien sowie umwelt- und sozialverträgliche Herstellungsmethoden.

weiter lesen »

Grenzenlose Vielfalt dank ökologischer Standards

Neben pflanzlich gegerbtem Naturleder können Portemonnaies und Geldbeutel aus Vegan-Leder, recyceltem Leder sowie aus Upcycling Materialien wie Abdeckplanen, Kaffeesäcken, Teesäcken, Fahrradschlauch, Autoreifen im Kombination mit Filz, veredeltem Zeitungspapier und robusten Baumwollstoffen sein. Die Vielfalt an recycelten Materialien für Upcycling Geldbörsen ist dabei grenzenlos und phantasievoll. Bei entsprechender Pflege sind die Geldtaschen beständige Alltagsbegleiter.

Öko Siegel wie Fairtrade®, OEKO-TEX® STANDARD 100, Naturleder IVN prüfen dabei die Rohstoffe, Verarbeitung und Herstellungsmethoden für Geldbörsen, Etuis und Brieftaschen auf verschiedene Nachhaltigkeitskriterien. Je nach Zertifizierung stehen dabei Ressourcen, Umwelt- und Gesundheitsschutz, soziale Verantwortung und faire Bezahlung im Mittelpunkt.

Die Liga der Öko Portemonnaies und Upcycling Geldbörsen

Als Bruder der Clutch hat die Kellnerbörse mehrere Steckfächer für Geldscheine und Karten sowie ein Fach für Münzen. Ausweise, Einkaufsbons, Kreditkartenbelege und andere wichtige Dokumente finden auch noch Platz. Die extra großen Portemonnaies sind mit einem Reißverschluss oder mit einem Druckknopf verschließbar und bieten eine übersichtliche Aufteilung.

„Ordnung ist das halbe Leben, Unordnung das Ganze.“ Diesem Leitspruch folgt die Beuteltasche, auch Chaosgeldbeutel genannt. Puristisch hingegen ist die Geldklammer, minimalistisch die Mini-Geldbörse. Die kleinen Geldbeutel bieten genauso viel Platz, wie für einen Wanderausflug, einen Abend in der Disco oder in der Cocktailbar notwendig ist: ein bisschen Münzgeld und Scheine, Ausweis, EC-Karte und Kreditkarte. Die handlichen Portemonnaies passen in kleine Handtaschen und Hosentaschen. Ein Kartenetui reicht allen, die überwiegend bargeldlos bezahlen, aber Mitgliedskarten, EC- und Kreditkarte geordnet aufbewahren möchten.

Die Geldbörse gewährt einen Einblick in den nachhaltigen Lebensstil der Besitzer. Das Sortiment bei Greenpicks reiht sich in die Liga der Bio Portemonnaies und Upcycling Geldbörsen, das für jeden Stil und jede Lebenslage die passenden Verwahrung rund ums Geld bietet. Zeigen Sie Ihre Persönlichkeit!

« weniger