0


Matratzen & Matratzenauflagen bei Greenpicks

Bio Matratzen und Matratzenauflagen unterstützen die Schlafhygiene

Schlafhygiene bezeichnet Bedingungen und Verhalten, die einen gesunden Schlaf fördern. Störende Einflüsse wie Lärm, Licht, Nikotin und Alkohol beeinflussen die Schlafqualität ähnlich wie Rücken- und Nackenschmerzen, die von einer falschen Matratze oder einem ungeeigneten Kopfkissen herrühren können. Eine erholsame Nachtruhe bieten Matratzen und Matratzenauflagen, deren Materialien biologischer Herkunft sind. Auf Schadstoffe geprüft sorgen sie für ein angenehmes Klima im Schlafzimmer; eine wesentliche Voraussetzung, um unbelastet am Morgen zu erwachen.

Matratzen können verschiedene unerwünschte Chemikalien enthalten, wie z.B. Weichmacher, Pestizide und Schwermetalle. Für die verschiedenen Schadstoffe existieren keine gesetzlichen Grenzwerte. Matratzenhersteller, die auf Sicherheit, Qualität und Nachhaltigkeit Wert legen, unterziehen sich einer freiwilligen Prüfung durch Gesundheits- und Umweltsiegel wie der Blaue Engel, ÖkoControl, Öko-Tex® Standard 100, 1000 und 100plus und dem eco-INSTITUT-Label sowie dem QUL-Siegel (Qualitätsverband umweltverträgliche Latexmatratzen e.V.). Durch biologische, schadstoffärmere Ausgangsmaterialien, faire Anbau- und Ernteverfahren und sozialverträgliche Produktionsbedingungen werden noch mehr Sicherheit für Hersteller und Verbraucher erreicht.

weiter lesen »

Matratzen und Matratzenauflagen aus regionaler Herstellung gewährleisten einerseits kurze Transportwege als auch die Sicherung von Arbeitsplätzen. Dabei kommt es natürlich auf den Standort des Kunden an. Auch in Europa hergestellte Bettwaren haben einen regionalen Charakter. Die Europäische Union wird gestärkt. Derartige Matratzen und Topper sind aus klimaschützenden Gründen denen aus Übersee vorzuziehen.

Die perfekte Naturmatratze für jeden Schlaftyp

Für jeden Schlaftyp gibt es die perfekte Matratze. Schadstoffgeprüfte Naturmaterialien und eine einwandfreie Verarbeitung unter fairen Bedingungen bilden die Grundvoraussetzung für eine komfortable Liegequalität. Naturmatratzen und Latexmatratzen bieten eine hohe Punktelastizität und eine gute Luftzirkulation, die für einen Feuchtigkeitsaustausch wichtig ist.

Natürliche Materialien wie Kokosfasern, Hanf, Kapok, Dinkelspelzen, Hirseschalen, Seegras und Rosshaar bilden den Matratzenkern der Naturmatratzen, der von einem Bezug aus Baumwolle aus kontrolliert biologischem Anbau (kbA) oder Schafschurwolle aus kontrolliert biologischer Tierhaltung (kbT) eingefasst wird. Alle Rohstoffe der Öko Matratzen werden einzeln auf Schadstoffe getestet. Bereits der Anbau von Bio-Hanf, Hirseschalen und Bio-Dinkelspelzen erfolgt ohne Pestizide und Insektizide.

Latexmatratzen aus 100% Naturkautschuk sind pflegeleicht, staubfrei und bakterienfeindlich. Sie passen sich gut dem Körper an. Die Öko Matratze bietet ein gutes Schlafklima und besticht durch lange Haltbarkeit. Das macht den höheren Preis wett. Ein Matratzenbezug aus waschbarer Bio-Baumwolle, Schafschurwolle oder Kamelhaar verhindert den unmittelbaren Hautkontakt, so dass das Allergierisiko bei Naturlatex-Matratzen sehr gering ist. Eine Latexmatratze verfügt häufig über ein 5- oder 7-Zonen-Körperstützsystem, das für Seitenschläfer eine gute Stützkraft bietet.

Die Federkernmatratze und Taschenfederkernmatratze stehen für Stabilität, Langlebigkeit und Atmungsaktivität bei ausgezeichneter Stützkraft für den Körper. Umgeben wird der Matratzenkern von einem Bezug aus Bio-Baumwolle, Tencel oder anderen natürlichen Rohstoffen. Vorteilhaft ist es, wenn der Bezug abgenommen werden kann, damit er bei bis zu 60° C gewaschen werden kann.

Bei Bio Kaltschaummatratzen und Matratzen, Topper und Kopfkissen aus Visco-Schaum lohnt es sich genauer hinzusehen. Die synthetisch hergestellten Schaumarten können unter bestimmten Voraussetzungen umweltfreundlich und für den Menschen unbedenklich sein. Die einwandfreie Qualität wird bescheinigt durch Schadstoffprüfungen nach den Richtlinien des Internationalen Verbandes der Naturtextilwirtschaft (IVN), des Qualitätsverbandes für umweltverträgliche Latexmatratzen (QUL) und nach Öko-Tex® Standard 100. Fragen Sie beim Kauf von Visco-Matratzen nach deren Recyclingfähigkeit.

Alle Matratzentypen sind auch als vegane Matratzen erhältlich. Naturmatratzen sind, wie es der Name schon sagt, von Natur aus vegan. Lediglich bei der Auswahl des Matratzenbezugs (gilt auch für Matratzentopper) ist darauf zu achten, dass dieser keine tierischen Bestandteile enthält.

Typische Matratzengrößen und Härtegrade

Körpergröße, Körpergewicht, Körperbau, Druckempfinden, Schwitzverhalten oder Allergien spielen ebenso eine Rolle wie die bevorzugte Schlafposition. Ob Seitenschläfer, Bauchschläfer oder Rückenschläfer – entscheidend ist, dass die Wirbelsäule immer richtig gebettet ist und nicht durchhängt. Für Teenager und Erwachsene sind folgende Matratzengrößen für Deutschland typisch:

  • 80 x 190 cm
  • 80 x 200 cm
  • 90 x 190 cm
  • 90 x 200 cm
  • 100 x 200 cm
  • 120 x 200 cm
  • 140 x 200 cm

Sondergrößen für lange Menschen, Wohnwagen und Wohnmobile sind auf Anfrage erhältlich. Beim Härtegrad gelten folgende Faustregeln:

  • H1 (F1, sehr weich): bis zu 60 kg Körpergewicht
  • H2 (F2, weich) bis zu 80 kg Körpergewicht
  • H3 (F3 medium): bis zu 100 kg Körpergewicht
  • H4 (F4, hart): bis zu 130 kg Körpergewicht
  • H5 (F5, sehr hart): über 130 kg Körpergewicht

Da es leider für den Härtegrad keinen einheitlichen Wert gibt, sollten Sie auf jeden Fall die jeweilige Produktbeschreibung des Herstellers beachten.

Bio Matratzenauflagen für erhöhten Liegekomfort

Ein Matratzentopper variiert die Eigenschaften einer Matratze. Er kann zur Bequemlichkeit erheblich beitragen und das Liegegefühl verbessern. Für Allergiker und Asthmatiker bieten Matratzenauflagen einen Schutz gegen Bakterien und Hausstaubmilben. Wie für Matratzen kommen für die Auflagen Naturmaterialien und natürliche Fasern in Betracht. Bio-Baumwolle, kbT Wolle, Kapok, Hanf, Bio Dinkelspelzen, Bio Hirseschalen, Seegras aus kontrollierter Wildsammlung, Kokos, Rosshaar und Daunen liefern für jeden Schlaftyp den gewünschten Liegekomfort. Bei dieser Auswahl an tierfreien Füllungen finden auch Veganer einen für sich geeigneten Topper. Grundsätzlich hängt es von den individuellen Schlafgewohnheiten und Vorlieben ab, welche Bio Matratzenauflage ideal ist.

Wer keinen Topper benötigt, schützt die Matratze mit einem Bio Matratzenschoner vor Abnutzung und Verschmutzungen. Das verlängert die Lebensdauer der Matratze.

Online Matratzen persönlich testen

Viele Matratzenhersteller gewähren 14 bis 100 Tage Testzeit, damit Sie prüfen können, ob die Matratze und die Matratzenauflage Ihren Vorstellungen entsprechen. Das macht den Online-Matratzenkauf attraktiv, denn Sie können die Matratzen bei Nichtgefallen zurücksenden. Voraussetzung dafür ist, dass die Bettwaren nicht verschmutzt und beschädigt sind. Noch Fragen? – Dann nutzen Sie die Kontaktfunktion beim jeweiligen Produkt oder wenden Sie sich an das Greenpicks Serviceteam.

« weniger