0


Energie- und ressourceneffizient

Energie- und ressourceneffizientEinsatz von modernsten Technologien und Verfahren zur Einsparung von Energie und Ressourcen bei Rohstoffgewinnung, Herstellung, Transport und Handel.

Das Kriterium „Energie- und Ressourceneffizient“ beinhaltet ganz unterschiedliche Aspekte. Wir unterscheiden hier grundsätzlich zwei Bereiche: Zum einen beleuchten wir die Energie- und Ressourceneffizienz im gesamten Herstellungsprozess, zum anderen geht es darum, ob einzelne Produkte energie- und ressourceneffizient sind oder einen Beitrag hierzu leisten können.

Was versteht man unter Energie- und Ressourceneffizient?

Energieeffizient

Auf Herstellerseite werden Technologien und Verfahren entwickelt und angewandt, die eine geringe Energieintensität aufweisen, also möglichst wenig Energie verbrauchen. Es werden Optimierungsmaßnahmen bei der Energieanwendung im Produktionsprozess ergriffen.

Mittels Energiecontrolling wird der Energieverbrauch kontinuierlich überwacht und bewertet. Hieraus können Maßnahmen zur Reduzierung des Energieverbrauchs und Optimierung der Bezugs- und Verbrauchsstrukturen abgeleitet werden. So bewirkt beispielsweise die energetische Sanierung des Gebäudebestandes, insbesondere durch Wärmedämmung und moderne Heizungsanlagen, eine deutliche Senkung des Energieverbrauchs.

Weitere Handlungsfelder sind:

  • Kraft-Wärme-Kopplung mittels Blockheizkraftwerk, Druckluft, Lüftung, Kühle, Kälte, Wärmeerzeugung, Warmwasserbereitung, Wärmerückgewinnung
  • Energiesparende Raumbeleuchtung
  • Treibstoffalternativen im Fuhrparkmanagement
  • Wirtschaftliche Einsatzmöglichkeiten von regenerativen Energien im Betrieb (Nutzung von Sonnenenergie (Photovoltaik, thermische Solaranlagen), Windkraft, Wasserkraft (Wellen- und Gezeitenenergie), Biomasse/nachwachsende Rohstoffe)
  • Veränderungen der Bezugskondition für die betrieblichen Energieträger
  • Energiesparen durch energiebewusstes Nutzerverhalten

Auf Produktseite greift das Kriterium „energieeffizient“, wenn es sich um ein Produkt mit niedrigem Verbrauch handelt oder wenn es dazu beitragen kann, den Verbrauch zu senken. Es handelt sich also zumeist um elektrische/elektronische Geräte, seien es Haushalts- oder Küchengeräte, TV, Video- und Audiogeräte, Homeoffice- oder Bürogeräte usw.

Wie erkennt man nun, ob ein Produkt energieeffizient ist?

Bei Haushaltsgeräten und Geräten der Unterhaltungselektronik hilft das EU-einheitliche Energieverbrauchsetikett (EU-Label). Mittels Farbskala (grün bis rot) geben die unterschiedlichen Energieeffizienzklassen Auskunft über den Stromverbrauch. Der Blaue Engel wird für Geräte vergeben, die besonders ergonomisch und geräuscharm sind, einen optimierten Energieverbrauch und geringe Schadstoffemissionen haben.

Der ENERGY STAR kennzeichnet in der Europäischen Union Bürogeräte, die bestimmte Mindeststandards bei Energieeffizienz erfüllen. Das TCO-Label wird für Geräte der Informationstechnologie u. a. nach folgenden Kriterien vergeben: niedriger Energieverbrauch, Umweltverträglichkeit und Wiederverwertbarkeit. Mit dem TÜV ECO-Kreis werden Produkte ausgestattet, die nachweisbar den aktuellen Stand der Technik bezüglich Sicherheit, Ergonomie und Ökologie einhalten. Das europäische EU Ecolabel (Euro-Blume) berücksichtigt bei der Bewertung von Produkten und Dienstleistungen Umweltkriterien über den gesamten Lebenszyklus.

Ressourceneffizient

Das rasante Bevölkerungswachstum und die wirtschaftliche Entwicklung lassen den Verbrauch von Ressourcen immer weiter ansteigen. Die zunehmende Verbreitung von konsumintensiven Lebensstilen verstärkt diesen Effekt. Gefragt ist daher der bewusste Umgang mit Ressourcen.

Hier gibt es aus unserer Sicht drei Anknüpfungspunkte:

  • Technologien zur Reduzierung des Rohstoffeinsatzes in Industrie und Landwirtschaft
  • effizientere Nutzung von Ressourcen durch innovative Verfahren
  • konsequentes Recycling

 

« zurück zu den Nachhaltigkeitskriterien