0
Online MARKTPLATZ für nachhaltige Lebensstile


Kosmetik bei Greenpicks

Nachhaltige Kosmetik für natürlich schöne Haut

In Zeiten von Klimawandel und Umweltbelastungen stellt Kosmetik hohe Anforderungen an die Haut und an die Natur. Gesichtscremes, Bodylotion und Make Up sollen weder Mensch noch die Natur belasten und zudem mit natürlichen Inhaltsstoffen das größte Organ unseres Körpers - die Haut - pflegen. Wer auf Bio-Kosmetik, Naturkosmetik und vegane Kosmetik setzt, pflegt gleichermaßen seine Haut und unterstützt Nachhaltigkeit. Und das frei von Tierversuchen und Gentechnik.

weiter lesen »

Qualitätssiegel für Bio-Kosmetik, Naturkosmetik und vegane Kosmetik

Wer Kosmetik ohne Schadstoffe sucht, kann entweder die INCI Liste studieren oder auf bewährte Prüfsiegel für Naturkosmetik vertrauen. Zuverlässige Orientierung bieten das NATRUE-Siegel, das ICADA Bio- und Naturkosmetikzeichen sowie das BDIH-Prüfzeichen für kontrollierte Naturkosmetik und natürliche Zutaten aus kontrolliert-biologischem Anbau, aus Demeter-Anbau und aus Wildsammlung.

ECOCERT zertifiziert Natur- und Biokosmetik, die u.a. eindeutig deklariert sein muss. Im Durchschnitt müssen Ecocert zertifizierte Pflegeprodukte zu 99 % Zutaten natürlichen Ursprungs enthalten.

Derart zertifizierte Kosmetikprodukte enthalten keine Inhaltsstoffe von toten Tieren und dürfen nicht in Tierversuchen getestet werden. Genmanipulierte Substanzen sind ebenfalls untersagt. Während vegane Kosmetik keinerlei tierische Inhaltsstoffe enthalten darf, kann Naturkosmetik Bestandteile wie Milch, Honig, Propolis spissum, Cochenille, Carmine, Chitin, Chitosan und Schellack, die von Tieren produziert werden, enthalten. Das mühsame Lesen der kleingedruckten INCI Liste erübrigt sich für Verbraucher*innen, wenn die Bio- und Naturkosmetik das Peta approved Vegan Siegel oder die Veganblume trägt. Vegane Kosmetik, die das Siegel „Hase mit der schützenden Hand“ trägt, ist ganzheitlich nach den strengen Richtlinien des Deutschen Tierschutzbundes produziert. Das international gültige Siegel mit den derzeit strengsten Kriterien für vegane Kosmetik ist das Leaping Bunny Siegel von der Cruelty Free International & CCIC (Coalition for Consumer Information on Cosmetics); in Europa unter dem Name Humane Cosmetics Standard bekannt.

Die hohe Kunst der Naturkosmetik hat Tradition und Geschichte

Für die Körperpflege sowie fürs Schminken sind synthetische Farbstoffe, chemische Duftstoffe und Konservierungsmittel sowie Silikone und PEG überflüssig. Die Natur hält alle Zutaten für die Haut bereit. Dazu zählen ätherisches Rosenöl, Aprikosenöl, Calendulaöl, Schwarzkümmelöl, Mangobutter, Rizinusöl und Sheabutter. Bio-Orange, Bio-Sanddorn, Bio-Limone, Bio-Verveine und Bio-Salbei erfrischen, pflegen und schützen die Haut.

Bereits im alten Ägypten wurde viel Wert auf Sauberkeit und ein ästhetisches Äußeres gelegt. Damals sorgte frische Eselmilch für samtig-weiche Haut. Heute tut es auch handelsübliche Kuhmilch oder Molkepulver. Durch die Milch wird der pH-Wert der Haut ausgeglichen. Damals wie heute wurden Honig, Meersalz, Aloe Vera, Rosenwasser und Mandelöl für die Schönheitspflege benutzt. Die natürlichen Zutaten versorgen die Haut mit Mineralien und Vitaminen und wirken erfrischend, revitalisierend und glättend.

Es besteht also seit jeher keine Notwendigkeit, Kosmetik und Körperpflegeprodukte mit Chemie und synthetischen Stoffen anzureichern!

Bei Naturkosmetik stehen Mensch und Natur im Mittelpunkt

Naturkosmetik setzt auf natürliche, zumeist pflanzliche Rohstoffe aus möglichst kontrolliert-biologischem Anbau und aus Wildsammlung. Viele Hersteller von Bio-Kosmetik und Naturkosmetik vertreten zudem die Auffassung, dass in echter Naturkosmetik keine Bestandteile enthalten sein dürfen, die aus gentechnisch veränderten Organismen gewonnen werden.

Neben der Bio-Qualität der Rohstoffe spielen soziale Kriterien beim Rohstoffeinkauf eine Rolle. Bei der Materialgewinnung, die häufig in Asien stattfindet, muss Kinderarbeit ausgeschlossen sein. Rohstofflieferanten arbeiten mit Nichtregierungs-Organisationen (NGOs) zusammen, um die Lebensbedingungen der Menschen in der Schürfregion zu verbessern. Da bei veganer Naturkosmetik Tierversuche ausgeschlossen ist, werden Bio Make-Up Produkte mit freiwilligen Probanden auf die Hautverträglichkeit hin getestet. Ihre Aussagen stehen im Mittelpunkt, um den Bedürfnissen der Kunden*innen an anspruchsvolle und pflegende Naturkosmetik gerecht zu werden.

Naturkosmetik behütet Verbraucher*innen vor Erdölprodukten. Sie ist abgestimmt auf die speziellen Bedürfnisse der Haut und berücksichtigt dabei die verschiedenen klimatischen Einflüsse in der Welt.

Gesunde, fair trade produzierte und hochwertige Naturkosmetik, vegane Kosmetik & Bio Kosmetik

Greenpicks präsentiert Bio-Kosmetik, Naturkosmetik und vegane Kosmetik im exklusiven Markenshop-Design mit umfangreichen Informationen. Lassen Sie sich vom nachhaltigen Ambiente und dem umfangreichen Angebot verschiedenster Green Lifestylemarken überzeugen. Die Kosmetik Markenshops erreichen Sie über die allgemeine Markenshop-Auswahlbox, die sich links unterhalb der Kategorien befindet, oder direkt durch Eingabe des jeweiligen Markennamens in das Such-Feld, das Sie auf jeder Seite im oberen Bereich finden.

« weniger